banner402
BuiltWithNOF

29. Brief                              18.10.08

An Bruder Finn

 

Servus, Grüezi oder Hallo lieber Finn,

such dir bitte das passende Grußwort selbst aus . Wie ich erfahren habe, lebst du ja jetzt in der Schweiz - leider habe ich keine Ahnung, wie man dort einen Hund anspricht.

Na - hast wohl gedacht, ich würde dich vergessen - was ? Wie könnte ich - bist ja immerhin mein Lieblingsbruder. Gehts dir gut da, wo du jetzt bist ? Bekommst du genug zu fressen ? Hast du schon neue Kumpels gefunden ? Ich hab mir solche Sorgen gemacht, als ich hörte, dass sie eine neue Familie für dich suchen müssen. Meine Mädels haben sogar schon überlegt, ob in unser Wohnzimmer ein zweites, großes Komfort-Hundebett passt ! Aber - bei aller Liebe - ich bin mir nicht sicher, ob ich mein Leben als privilegierter, verwöhnter Einzelhund aufgeben möchte. Allerdings -  so ganz gebannt ist die Gefahr, dass ich irgendwann mal mein Sofa teilen muss, noch nicht ! Das junge Mädchen hat zum Abi eine Mallorca Reise geschenkt bekommen. Auf dem Rückflug hat sie als Flugpate für zwei Tierschutz-Vereine drei Hunde mitgenommen, die hier in Pflegefamilien kommen und dann vermittelt werden. Flugpaten bekommen übrigens ein saugutes Karma , weil sie Leben retten ! Vielen Hunden in Spanien ( oder in anderen südlichen Ländern ) gehts leider gar nicht gut . Die haben keine Ziehmutter wie wir, die darüber wacht, dass es ihren Babies ein Leben lang gut geht ! Die haben gar nichts ! Viele Kumpels führen da ein erbärmliches Leben an der Kette - manche sterben auf der Straße - die meisten werden eingefangen und kommen in eine Perrera . In vielen Perreras werden Hunde nach drei Wochen umgebracht !  Das alte Mädchen verbringt seit Wochen halbe Nächte am Computer auf den Seiten der Tierschutz-Organisationen - danach hat sie immer ganz nasse Augen. Deshalb fürchte ich, dass es nicht mehr sehr lange dauern wird, bis wir uns auch einen “ Cosmos von Köck “ einfliegen lassen.

Das war jetzt eine traurige Geschichte . Du brauchst aber keine Angst zu haben - die Mädels sagen, dass die Schweiz ein gutes Land für Hunde ist ! Aber sag mal - wie kommst du eigentlich mit der fremden Sprache zurecht ? Du lebst doch hoffentlich nicht in der Französischen Schweiz ! Dann könnten wir uns nämlich nicht mehr verständigen ! Ich kann gar nicht französisch - und die Mädels können sich auch nur noch an so einfache Sätze erinnern wie : “ Il fait mauvais temps “ oder           “ Pierre ouvre la porte “ ! Du könntest mir dann also nur schreiben, wenn das Wetter schlecht ist, oder wenn irgendein Pierre irgendeine Tür geöffnet hat ! Das wär ja stinklangweilig !                          Aber selbst wenn deine neue Familie deutsch spricht, wird sich das wahrscheinlich völlig anders anhören als in Österreich. Solltest du noch Verständigungsprobleme haben, dann tröste dich - die hatte ich anfangs hier auch ! Ich lebe ja in Franken - und zuerst dachte ich, die Menschen sprechen hier deutsch . Tun sie aber nicht - sie sprechen fränkisch - das ist etwas völlig anderes ! Ich geb dir mal ein paar Beispiele von unserer Hundewiese. Die deutsche Übersetzung schreib ich in Klammern dahinter. So etwas muss ich mir also täglich anhören :

 â€œ Und ? Wie ? “ ( Wie geht es dir ? )         “ Bassd scho ! “ ( Es geht so - könnte besser sein. )       “ Gemmera Rundn ? ”  ( Hat jemand Lust, sich von den gemütlichen Sitzsteinen am Flussufer zu erheben und mit unseren Hunden über die Wiese - am Fluss entlang - bis zum Pappelsteg zu laufen, mit dem Ziel, sich im Anschluss daran wieder hier auf den Sitzsteinen zum stundenlangen Plausch niederzulassen ? )                                                                                                                             “ Allmächdnah - is des a Riesenviech wonn ! “ ( Dein Hund ist tüchtig gewachsen ! )                        “ Macht der wos ? “   ( Beißt dein Hund ? )                                                                                     “ Normal net - aber gfalln lässt er si nix ! “  ( Ja ! )                                                                         “ Dann haldnän hald fest ! “    ( Dann nimm ihn bitte an die Leine ! )                                                  “ An Schmarrn mach i ! “    ( Nein ! )                                                                                              “ Ouuu - des hodder echt no nie gmacht ! “  ( O Schreck - mein Hund hat vorher noch nie gebissen ! Darauf gebe ich mein Ehrenwort ! Ich wiederhole : mein Ehrenwort ! )                              “ Obachd - a Hubbl ! Dass di fei net strecksderlängs hiehaud ! “    ( Vorsicht - eine Erderhöhung ! Gib acht, dass du nicht darüber stolperst und hinfällst ! )

Seitdem ich dieses Kauderwelsch kenne, verstehe ich auch, warum wir im Retrievertraining unsere Befehle auf englisch bekommen ! “ Sit ! “ hört sich einfach besser an als “ Schaust etz du endlich, dass di hiehockst ! “.

Du siehst also Finn - ich wachse auch mehrsprachig auf - das ist schon zu schaffen . Ach - jetzt fällt mir ein - außer deutsch, englisch und fränkisch verstehe ich seit dem Frühjahr auch noch türkisch ! Das alte Mädchen und ich waren auf dem Weg von der Hundewiese zum Auto - da kamen wir an einer türkischen Großfamilie vorbei, die auf der Wiese grillte. Sicherheitshalber wurde ich an die Leine genommen - warum auch immer. Ich bin auch ganz brav - ohne zu ziehen - dran vorbeigelaufen - den Berg rauf - bis zum Auto. Die Heckklappe wurde geöffnet und mir wurde die Leine abgenommen, damit ich besser ins Auto springen konnte. Ich bin aber nicht gesprungen, sondern gesaust - den Berg wieder runter - bis zum Grillplatz. Ich hatte mir den Platz genau gemerkt - obwohl niemand   “ mark ! “ befohlen hatte ! Tja - und seitdem kann ich türkisch !             “ Anne !!!!! “ bedeutet “ Mama “   -   “ Köpek !!!!!”  bedeutet  “ Hund “    -   und                         “ Kartoffelsalat !!!!!”  bedeutet  “ Kartoffelsalat “ !  Das alte Mädchen hat dann auch noch ein paar andere türkische Wörter zu hören bekommen - die haben wir aber nicht übersetzen wollen.

Das Wichtigste zum Schluss : Die Mädels haben recherchiert - und jetzt kann ich dir eine wunderbare Nachricht überbringen :

                     DIE CHIPS FLIEGEN AUCH IN DER SCHWEIZ !!!!!!!!!!

                         HALLALI  !!!!!!    und     WAIDMANNSHEIL !!!!!!!

Bis zum nächsten mal Finn - ich würde mich tierisch freuen, wenn du mir mal schreiben würdest !

Grüßlis

deine Zoe

 

Mallorca 2008 240 Kopie

Das ist einer der geretteten Hunde aus Mallorca - die kleine Nina. Die Mädels hätten sie so gern behalten, aber ihre neue Familie hat schon am Flughafen auf sie gewartet.

_CIMG137202

Ich habe erfahren, dass du begeistert von anderen Hunden bist und dich da nicht so leicht abrufen lässt. Geht mir genauso . Aber manchmal kann ich wirklich nichts dafür . Ich würde ja gern folgen - aber meine Kumpels lassen mich einfach nicht !

_CIMG685402

Gerade ist bei uns die Fürther Kirchweih zu Ende gegangen. Da darf ich nie mit hin -  wegen der Menschenmassen .Aber das Abschluss-Feuerwerk guck ich mir immer zusammen mit dem alten Mädchen an - das knallt so schön. Bloß schade, dass da nach dem Knall keine Dummies fliegen.

_CIMG680402

Zum Trost haben mir die Mädels dieses Jahr etwas von der Kirchweih mitgebracht - ein Lebkuchenherz. Da steht drauf  “ Süße Maus “ ! Süß - gell ?

_CIMG4023

Damit du auch etwas zum Freuen hast lieber Finn, haben unsere Spatzen-Clique  und mein altes Mädchen diese Sonnenblume geschnitzt. Extra für dich !

_CIMG483402

     So Finn - ich wink dir zum Abschied nochmal zu.

( Das ist übrigens eine weltweit einmalige Dressur-Leistung  sie heißt:   “ Gib Pfote ! ” auf Distanz ! )

Nachtrag

Mein Gott - Finn - kaum hab ich dir den Brief geschrieben, muss ich kurze Zeit später auf der Homepage unserer Ziehmutter lesen, dass du schon wieder dein Zuhause verloren hast ! Und das nicht nur einmal ! Die Ziehmutter hat dich sogar aus dem Tierheim retten müssen ! Das ist ja furchtbar ! Und ich schreib noch, dass die armen Hunde aus dem Süden ein besseres Leben verdient haben - das stimmt auch - aber Rassehunde haben auch ein gutes Leben verdient ! Und gerade wir Flats sind, bei allem Temperament, besonders sensible Hunde. Dazu muss ich dir jetzt eine Geschichte erzählen, die die Mädels in ihrem ganzen Leben nicht vergessen werden.

Die Geschichte handelt von Alice - sie war die Flat-Hündin, die vor mir mit den Mädels zusammen gelebt hat. Alice hatte alle guten Eigenschaften, die ein Flat eh hat - aber außerdem hatte sie noch eine unglaubliche Würde . Das heißt, sie war sehr lieb - aber sie war nicht so eine aufdringliche Schmuserin wie ich , die am liebsten ständig auf den Mädels drauf liegt. Und Alice war eine sehr harte Hündin, was Schmerzen betrifft. Das haben auch Tierärzte bestätigt - die meinten aber, dass diese Härte gefährlich für sie werden könnte, weil sie Schmerzen erst dann anzeigte, wenn es fast schon zu spät war.

Alice war so tapfer, dass man bei ihr sogar kleinere operative Eingriffe ohne Vollnarkose - nur mit einer lokalen Betäubungs-Spritze durchführen konnte ! Sie musste nicht mal fixiert werden oder einen Beißkorb tragen ! Wichtig war nur, dass das alte Mädchen bei ihr war und sie gehalten hat - dann war ihre Welt in Ordnung.

Leider blieben aber auch ihr keine größeren Operationen unter Vollnarkose erspart. Einmal wurde sie schlimm gebissen und musste am Bauch operiert werden - dazu musste sie in der Tierklinik bleiben. Eigentlich sollte sie erst gegen Abend  wieder abgeholt werden - aber dann kam mittags ein Anruf von der Klinik : Alice soll bitte sofort abgeholt werden, weil sie die ganze Klinik zusammen schreit - sowas hätte man noch nie erlebt ! Das alte Mädchen raste zur Klinik  - man hörte Alice bis auf die Straße - das war kein Bellen - das war auch kein Winseln mehr. - Oh ja Finn - wir Hunde können wirklich schreien. In der gleichen Sekunde, in der sie das alte Mädchen sah, verstummte Alice und torkelte und stolperte so schnell sie konnte mit zum Auto. Sie wollte heim - einfach nur heim ! Und da war sie dann wieder die tapfere Hündin - sie hat sich sogar nach ein paar Tagen die Fäden selbst gezogen - Knoten durchgebissen, Faden rausgezogen - Knoten durchgebissen, Faden rausgezogen - und das ca. 15 mal ! Der Tierarzt meinte, sie hätte das Gott sei Dank richtig fachmännisch gemacht.

Mit fast elf Jahren hatte sie ihre letzte schwere Operation. Diesmal wäre ihr ihre Härte wirklich fast zum Verhängnis geworden. Sie hatte sich an der Pfote verletzt , und da man das anfangs von außen fast nicht erkennen konnte , und sie sich absolut keine Schmerzen anmerken ließ, wurde die Schwere der Verletzung - auch vom Tierarzt - unterschätzt. Erst der zweite Tierarzt, der von den Mädels hinzu gezogen wurde, erkannte den Ernst der Lage und rettete Alice mit einer Notoperation das Leben . Alice wurde fast die halbe Pfote amputiert - sie musste schon lange vorher furchtbare Schmerzen gehabt haben ! Unvorstellbar, wie tapfer sie war !

Als die Mädels sie nach der Operation abholen wollten, hörten sie sie wieder schreien. Die gute , alte, würdevolle, tapfere Alice schrie verzweifelt nach ihrer Familie ! Und wieder war sie sofort  ruhig, als die Mädels bei ihr waren - sie tanzte herum wie ein junger Hund vor Freude - und das nach einer Amputation ! Die lange Zeit der Genesung steckte sie dann wieder locker weg - keine Anzeichen von Schmerzen - und das mit dieser schlimmen Pfote ! Auch wenn der Verband gewechselt wurde - kein Problem - sie hielt vertrauensvoll ihre Pfote hin - wenn nur das alte Mädchen bei ihr war.

Warum ich dir diese Geschichte erzählt habe, Finn ? Na - es könnte doch sein, dass dieser Brief rein zufällig auch von Menschen gelesen wird . Und den Menschen wird dann klar, wie sehr wir Flats an ihnen hängen, und wie sensibel wir eigentlich sind. Meine Mädels mögen sich gar nicht vorstellen, was aus Alice geworden wäre, wenn sie sie nicht mehr vom Tierarzt abgeholt hätten !

Was mir diese Geschichte gebracht hat ?  Tja - Alice ist mein großes Vorbild geworden. Wenn ich mal erwachsen bin - so in 6 - 8 Jahren - will ich so tapfer und würdevoll sein wie sie ! Die Mädels sagen, würdevoll bin ich bis jetzt noch GAR NICHT !!! ( Ähm -  “Würde” - was ist das ? Kann man das kaufen ?) Und ob ich tapfer bin, weiß ich selbst noch nicht - ich bin ja so furchtbar gesund, dass ich fast keinen Tierarzt brauche. Höchstens mal eine kleine Ohrenentzündung - aber die Mädels meinen, die habe ich nur, weil ich meine Ohren immer auf Durchzug stelle !

Was du von dieser Geschichte lernen sollst ? Du weißt jetzt, dass wir Hunde schreien können. Also Finn - wenns dir nochmal richtig schlecht gehen sollte - dann erhebe deine Stimme und schrei ! Schrei so laut, dass wir dich bis hierher hören können - ich komm dann und rette dich ! Ich kann das - ich bin stark ! Mein Name ist Greiß  - Zoe Greiß !!!

Was meine Mädels von dieser Geschichte lernen sollen ? Nichts neues ! Sie wissen eh, was ich mir von ihnen wünsche - nein - was ich von ihnen erwarte - sie sollen mir genau so treu sein, wie sie es Alice waren -  bis zur allerletzten Sekunde meines Lebens ! Denn nicht ICH habe mich IHNEN aufgedrängt - SIE wollten MICH haben ! So schauts aus !

So Finn - jetzt würde es mich doch interessieren, wo du gelandet bist. Bist du überhaupt noch in der Schweiz ? Ach bitte - schreib mir doch mal wenigstens ganz kurz ins Gästebuch. Da kannst du dann auch gleich lesen, dass sich noch andere Flats und ihre Menschen um dich sorgen !

Bis bald Bruderherz

deine Zoe

 

_____CIMG599602

Mein Gott - ja - ich gebs ja zu - sobald sich jemand aufs Sofa setzt, drängle ich mich dazu ! Aber bin ich deshalb gleich würdelos ? Na mal ehrlich - seh ich auf dem Foto etwa würdelos aus ?

_CIMG480002

                   Genau so will eigentlich jeder Hund geliebt werden !

_CIMG481402

         Die Liebe, die uns von unseren Menschen entgegengebracht wird ,............

_CIMG481002

                     ...............geben wir ihnen tausendfach zurück !

   Und wenn ich mal wieder “ Amore “  mit “ Am Ohre “ verwechsle,.............

_CIMG482702

       .............dann kann ich mich auch ganz zerknirscht entschuldigen !

_CIMG698802

So Finn - wenns dir jetzt noch einmal schlecht gehen sollte - dann schrei nach mir ! Ich schwing mich dann auf mein Pferd , reite so schnell wie der Vater im “Erlkönig” zu dir und rette dich !

_CIMG257802

         Ich kann das - denn ich kann mächtig böse und gefährlich werden !

                             Naja - zumindest kann ich so aussehen !

So - eigentlich ist mein Brief hier zu Ende. Aber das alte Mädchen ist grad mal wieder schlecht drauf und ZWINGT mich deshalb, folgendes schriftlich niederzulegen ..............

Ich - Zoe - gebe hiermit zu, innerhalb der letzten halben Stunde, meinen Hartgummiball ca. 6 mal - in Worten sechs mal - so nah an die Kellertreppe gerollt zu haben, dass er dieselbe hinunterfiel ! Daraufhin habe ich sechs mal würdelos rumgejammert, auf dass er mir wieder raufgeholt werde ! Ich habe das mit voller Absicht getan, weil ich mich nicht genügend beachtet fühlte. Ich habe erst damit aufgehört, als mir der Ball abgenommen wurde !

Ich - Zoe Greiß - geborene “ von Salmannsdorf “, gebe außerdem zu, dass ich wesentlich anstrengender bin, als es Alice Greiß - geborene “ von Salmannsdorf “ jemals war !

Da das eigentlich nicht möglich ist, weil wir beide aus einer Familie stammen und ähnliche Gene haben müssen, gestehe ich, dass ich mich mutwillig über die guten Gene derer “ von Salmannsdorf “ hinweg setze, um dem alten Mädchen auf den Nerven rumzutrampeln !

Ich wurde darüber belehrt, dass meine Strafe zum wiederholten Mal zur Bewährung ausgesetzt wurde. Wenn ich aber mein Temperament nicht langsam etwas zügeln würde, würde ich meine Bewährung ernsthaft gefährden !

i.A. Zoe Greiß

 

Meine Güte - was soll ich da jetzt zu meiner Verteidigung sagen ? Am besten gar nichts - sie hat das morgen eh schon wieder vergessen. Morgen früh wird sie dann wieder an mein Sofa treten und mich wie ein Baby  ansäuseln : “ Na meine Süße - haddu dud deslafen ? “  -   “Würde” ?  Negativ!