banner402
BuiltWithNOF

32. Brief                            13.3.2009

 

Hallo Mama,

was lange währt, wird endlich ein Brief ! Ich hab ja versprochen, dass ich dir ausführlich vom Treffen der Salmannsdorf-Flats am 25.1.09 in Wien erzählen werde. Ich hab dich an diesem Tag nur einmal ganz kurz getroffen - dann hab ich dich in dem Trubel völlig aus den Augen verloren. Ich nehme mal an, dass du nicht soviel mitbekommen hast wie ich. Deshalb kommt jetzt - sehr verspätet - mein Bericht.

Also - du weißt ja sicher, dass die Ziehmutter in regelmäßigen Abständen ihre “ Kinder “ samt deren Menschen zu sich in die Buschenschank einlädt. Sie macht das vor allem wegen der vielen Geschenke und Blumen, die sie da bekommt. Die Menschen wiederum kommen in Scharen, weil sie sich hier einmal im Jahr den Bauch mit dem köstlichsten Essen vollschlagen können. Meine Mädels sind dem Ruf dieses sagenhaften Essens zum ersten Mal gefolgt und haben sich entsprechend aufgeregt auf die 500 km lange Fahrt gemacht.

Schon auf der Hinfahrt ging es gewohnt turbulent zu. Schuld daran war das neue Navigationsgerät - das ist ein kleines Kästchen, in dem eine winzig kleine Frau steckt, die dem alten Mädchen befiehlt, wie sie zu fahren hat. Oweh - ich hätt mir ja denken können, dass das schief gehen muss - das alte Mädchen lässt sich nur ungern etwas vorschreiben - das ist eine Wesensschwäche von ihr. Und es hat tatsächlich nicht lang gedauert, da hat sie sich schon lauthals mit der Navi-Frau gestritten : ” Na - bisschen spät die Ansage - was ? Blöde Kuh ! Und wieso steck ich jetzt in einer Sackgasse ? Blöde Kuh ? “ Das junge Mädchen wollte vermitteln : “ Mama - es hieß : Biegen Sie nach 700 Metern rechts ab ! Das waren aber bei weitem keine 700 Meter ! “ Half aber nichts - die beiden waren unversöhnlich. Zur Strafe für die Beschimpfungen hat die Navi-Frau sie dann vor Passau von der Autobahn runtergelotst und sie 100 km  auf der Landstraße cruisen lassen.  Da wär der Streit fast eskaliert ! Aus Rache hierfür , wegen des geschwundenen Vertrauens und aus Besserwisserei ist das alte Mädchen übrigens auf der Heimfahrt - entgegen der Anweisung - mal kurz auf die falsche Autobahn gefahren - danach war sie dann etwas kleinlaut.

Nahe bei Linz haben wir einmal übernachtet. Die Mädels haben das Zimmer vorher online gebucht. Zunächst sind wir aber aus Versehen zu dritt ins falsche Hotel gestürmt, weil es fast den gleichen Namen hatte wie das Richtige. Es war ein sehr sehr feines Hotel  - deshalb hab ich mich auch von meiner besten, wilden Seite gezeigt !  Meine Güte - ich musste vorher stundenlang still im Auto sitzen - also ! Der Mann am Empfang hat uns alle drei von oben bis unten gemustert und gesagt, dass wir hier auf alle Fälle verkehrt wären - und mit Hund käme hier eh keiner rein ! Das alte Mädchen - wie immer in Jeans und Turnschuhen - hat mal wieder kurz gegrübelt , und sie hat es ein bisschen bereut, dass sie diese Kataloge “ Mode für die elegante Dame ab 50 “  immer verächtlich ungelesen in die Papiertonne geworfen hat. Ich hab dem arroganten Schnösel einen umgeworfenen Schirmständer, einen zusammengeschobenen roten Teppich und meine Schnauzenabdrücke an der Glastür hinerlassen ! So !

Im richtigen Hotel war der Empfang sehr herzlich - die Mädels waren erleichtert - bis sie erfuhren, dass unser Zimmer im dritten Stock liegt. Sie wissen aus Erfahrung, dass ich nicht immer in der Laune bin, Treppen zu steigen - ich bin das einfach nicht gewohnt. Diese Treppen waren auch noch sehr hoch . Zu hoch ! Streik ! Dann passierte etwas Wunderbares : Wir bekamen wegen meines Sitzstreiks die Hochzeits-Suite im ersten Stock - ohne Aufpreis ! Die Mädels haben dann nicht lang gefackelt und mich - ohne mir Leckerlis vor die Nase zu halten - einfach die Treppe hochgeschleift! Als ich mal für kleine Flat-Mädchen musste, hatten sie wieder dasselbe Problem - die Treppe ! Da passierte wieder etwas Wunderbares : Ein älterer Österreicher stand plötzlich da und sagte :” Oh - das Hunderl hat Angst ! Komm Hunderl ! “ Und das Hunderl kam tatsächlich die Treppe runter ! Ich weiß nicht mal genau , was mich da überzeugt hatte. Vielleicht war es einfach der vertraute Dialekt ? Von diesem Moment an habe ich das Treppensteigen genossen.

Dann brach die Nacht herein - und die wurde unruhig ! Die Mädels hatten nämlich etwas ganz Wichtiges zuhause vergessen - mein schmutzig-mittelblaues Ledersofa !!! Ich bin die halbe Nacht mit meinem Klappar Tiger durchs Zimmer getigert . Von Zeit zu Zeit habe ich ihn - mürbe gekaut und mit Spucke getränkt - den Mädels aufs Kopfkissen oder aufs Gesicht gelegt : “ Klappar Tiger kann nicht schlafen ! “  Fünf Minuten später - wenn sie endlich eingeschlafen waren : “ KLAPPAR TIGER KANN EINFACH NICHT SCHLAFEN !!! “  Okay - die Mädels waren genervt - aber nicht nur von mir ! Genau vor unserem offenen Fenster haben in dieser Nacht mindestens fünf menschliche Rüden ihren Stammbaum markiert ! Die Mädels sind jedesmal senkrecht im Bett gesessen, weil sie dachten, ich hätte in die Hochzeits-Suite gepinkelt !

Am nächsten Morgen sind wir - gut ausgeschlafen ( ha ha ha ! ) und aufgehübscht - die letzten Kilometer bis Wien gefahren. Wir waren die ersten, die in der Buschenschank ankamen. Als nach und nach die anderen Flats eintrafen.........Schock !  Ich war die dickste !!! Sogar die Ziehmutter, die vor vielen Jahren bei der Übergabe von Alice gesagt hat : “ Machens mir bitte keinen Setter aus ihr !” , hat gemeint : “ Na ja - so 2 bis 3 Kilo weniger ........ ! “. Das alte Mädchen hat Ursachenforschung betrieben : “ Sie war erst läufig......die damit verbundene eingeschränkte Bewegung...... .” Aber die Ziehmutter hat nur gelächelt : “ Ja ja - Ausreden hat man immer !”  MICH trifft jedenfalls keine Schuld. Bei uns in Franken gibt es nämlich so eine Redensart -  “ Wie der Herr so des Gscherr “. Das bedeutet in etwa  - “ Ein Hund wird im Laufe der Zeit seinem Menschen immer ähnlicher “!  Ja - und das alte Mädchen überschreitet ja selbst schon seit etlichen Jahren das für ihren Rassestandard und ihre Schulterhöhe vorgeschriebene Gewicht. Also ! 

Übrigens lässt sie sich deshalb auch gar nicht mehr gern fotografieren. Mein halber Bruder Georgie hat das mal ganz wunderbar formuliert, als er über IHR Verhalten während irgendwelcher Filmaufnahmen erzählte : SIE ist Meisterin im nicht auf der Bildfläche erscheinen ! Das trifft auch genau auf mein altes Mädchen zu ! Falls sie sich doch mal auf einem Foto entdeckt, jault sie prompt auf : “ Oh Gott ! Silkeeeee ! Komm mal schnell ! Seh ich wirklich so aus ?” Die Antwort des jungen Mädchens hängt dann sehr von ihrer Laune ab. Wenn sie gute Laune hat, kommt : “ Aber nein - du fotografierst dich halt nur schlecht ! “   Wenn sie schlechte Laune hat, kommt : “ Also ich finde, du bist auf dem Foto richtig gut getroffen ! “ Im letzteren Fall ist der Tag dann gelaufen ! Für beide !      Auf der Heimfahrt - ohne direkten Vergleich zu meinen gertenschlanken Geschwistern - bin ich ihr dann schon gar nicht mehr so moppelig vorgekommen : “ Du hast halt schwere Knochen . Hier ist dein Leckerchen !”

Aber zurück zum Flat-Treffen. Zuerst standen alle noch etwas schüchtern im Hof herum - da hab ich mich mal etwas umgesehen und dabei meine Geschwister entdeckt  - Shiva, Hakuna, Rania, Herby, Morpheus und Finn. Lauter tolle Hunde - hast du gut hin bekommen, Mama ! Eine hübscher als die anderen ! Ach ne - Quatsch - das heißt ja - einer hübscher als der andere ! Um Finn brauchst du dir keine Sorgen mehr zu machen - er ist jetzt in guten, kräftigen Händen. Und kräftige Hände braucht man auch für diesen Burschen. Er ist genau so wild wie ich - quasi mein männliches Pendant -  nur eine Nummer größer ! Aber da sein neues Herrchen auch so 2 - 5 Nummern größer ist als meine Mädels , passen die beiden gut zueinander.

Meine Schwester Rania ist eine sehr süße, liebe Hündin geworden. An ihrer Leine hing - genau zu ihr passend - kein Jeans-Mädchen, sondern eine ganz reizende Dame. Und die hat meinem alten Mädchen erzählt, dass sie damals nicht so recht wusste, welchen Welpen sie nehmen sollte - Rania oder MICH (!) . Sie hat sich dann für Rania entschieden. Es ist für mich völlig in Ordnung, dass das alte Mädchen dieser netten Dame ihr Glück mit der süßen Rania gönnt - aber dieses fast schon hysterische : “ Gute Wahl !! Herzlichen Glückwunsch !! “ hätte sie sich wirklich sparen können !

Meine Mädels haben sich damals auch lange nicht so recht entscheiden können, welchen Welpen sie nehmen sollen - MICH (!) oder ........oh nein - den Namen dieses anderen Welpen sag ich nicht, sonst freuen sich die Besitzer jetzt diebisch ! Die Ziehmutter hat dann schließlich entnervt am Telefon zu ihnen gesagt : “ Sie entscheiden sich jetzt für Rot-Weiß ! “ Ja - und Rot-Weiß war ich ! Da die Ziehmutter bei der Auswahl der Menschen für ihre “ Kinder “ eigentlich ein gutes Feeling  hat, überlegen meine Mädels heute noch, welchen Eindruck sie wohl von ihnen hatte, dass gerade sie Rot-Weiß bekamen ! ? Also ich kenne meine Mädels jetzt schon fast zwei Jahre , und ich kann schwören - sie sind beide weder wild noch triebig. Aber jetzt ist es eh zu spät !

Mein Bruder Morpheus hatte ein blaues Halsband an - das erinnerte die Mädels an irgend etwas ! Und dann fiel es ihnen wie Schuppen aus den Haaren - er hatte als Welpe auch schon ein blaues Bändchen um ! In einem meiner ersten Briefe hab ich doch geschrieben, dass ein blauer Welpe mein junges Mädchen in die Zehen gebissen hat - kannst du dich erinnern ? Da es zwei blaue Welpen gab, war Morpheus mit 50%iger Wahrscheinlichkeit der Täter ! Ich hätte ihm ein Löchlein  ins Ohr stanzen sollen - und nicht nur in die Luft schnappen !

Leider war ich ja immer noch scheinheilig - äh scheinträchtig - und war deshalb sehr ekelhaft zu den anwesenden Rüden. Den Mädels war das peinlich - sie haben gesagt, zum nächsten Treffen würden sie nur kommen, wenn ich mich in einem anderen hormonellen Zustand befinde. Vor allem Morpheus und Finn haben meine Zähne sehr oft ganz aus der Nähe gesehen. Die beiden haben mich aber auch so was von beharrlich angebaggert ! Finns neues Herrchen war direkt begeistert von meinen Schnapp-Attacken. Er hat mich noch angefeuert : “ Jawohl - gibs ihm !! Juchhu - zeigs ihm !! Yiphee - der braucht das !!! “  Das alte Mädchen hat kurz mal wieder gegrübelt.........?!?!?!?  Aber erstens geht sie das Privatleben anderer nichts an - und zweitens fand ich das wesentlich saucooler als ihr ewiges :” Brav sein ! Ich warne dich !”

Dann kam SIE mit Georgie. Auf ihn war ich besonders gespannt, weil ich wissen wollte, ob er wirklich so ein schöner Kerl ist, oder ob SIE die Fotos auf seiner Site retuschiert hat. Nichts war retuschiert. Aber Kunststück - er hat ja auch viel weniger Geschwister - da musste sich die Schönheit nicht auf so viele verteilen. Nach ihm habe ich ein bisschen weniger geschnappt - das war das Äußerste, was ich in meinem Zustand an Sympathie zeigen konnte.

Wir sind dann alle auf eine große Wiese gegangen und haben dort gezeigt, was wir bei unseren Menschen gelernt haben. Es gab zwei Gruppen - eine Rettungshunde-Gruppe, die von Finns Herrchen geleitet wurde und eine Dummy-Gruppe, die von einem Hunde-Trainer geleitet wurde. Georgie musste ständig hin und her hetzen, weil er beides kann. Wir mussten einfach nur einen Dummy apportieren - das war für mich labbalulli, wie man in Franken sagt. Bei der Karin geht das immer viel umständlicher ab - z.B. :   Dummy fliegt - Doppelpfiff - auf halber Strecke Sitzpfiff - Back ! - Apport ! Umständlich - gell ? Auch die anderen haben sich gut angestellt - keiner ist eingesprungen . Aber einer ist weggesprungen ! Morpheus ! Er hat sich mitten in einer Dummy-Übung vom Acker gemacht und die Rettungshunde besucht, obwohl ihm viele Doppelpfiffe und Moooorpheeeus Rufe hinterher geschickt wurden. Ich dachte, ich hab ein Deja Vu - irgendwoher kenn ich solche Szenen ! Aber woher ? Vielleicht wollte er mir aber nur imponieren ? Er hat auch wirklich meine Hochachtung - ich steh auf unabhängige, selbstständige Rüden, die wissen was sie wollen.

Der Trainer hat uns allen eine kalte (tote) Ente vor die Nase gehalten, um zu sehen, wie wir darauf reagieren. Ich hab relativ verständnislos reagiert. Ich hab die Ente angeschnuppert - ja - schön - und jetzt ? Was erwarten die von mir ? Soll ich sie nehmen ? Es hat aber keiner Apport ! gesagt. Soll ich mich drin wälzen ? Dafür war sie aber noch nicht lange genug tot. Ich hab gerade noch überlegt, da kam Georgie von den Rettungshunden zurück und hat mir die Show gestohlen. Er hat auch erst gezögert, aber dann hat er sie einfach genommen und rumgetragen. Der macht aber auch alles für ein bisschen Applaus ! Neidisch ? Ich doch nicht !                                                                         Das alte Mädchen hat gesagt, dass die Ziehmutter gesagt hat, dass der Trainer gesagt hat, dass er mit dem Niveau unserer Leistungen durchaus zufrieden war.

Dann sind wir zurück in die Buschenschank zum Mittagsbüfett. Unbegreiflicherweise ist SIE mit Georgie noch vor dem Essen gegangen - sie mussten zu einer Rettungshunde-Übung. Schade eigentlich - das alte Mädchen hätte sich gern noch mit IHR über ganz wichtige Sachen unterhalten - über Sternzeichen und so. Ich hab auch dumm geschaut - aber die Mädels haben mir erklärt, dass man sowas “ Disziplin “ nennt. Ach so !

Mit dem Büffet ist IHR wirklich etwas entgangen - die Mädels sagen, es war ...........sensationell ! Diese Schnitzerl, diese Fischpfanne, diese........ach einfach alles - aber vor allem - dieser QUARKSTRUDEL ! Das alte Mädchen hat direkt aufgestöhnt, als sie ihn probiert hat. Sie sagt , sie hätte noch niemals im Leben so einen Wahnsinns-Quarkstrudel gegessen . Und das will etwas heißen, denn sie hat schon Tonnen davon gegessen ! Mama - schau mal, ob du dir ein Stückchen davon klauen kannst - du wirst begeistert sein!

Während des Essens haben uns einige grün gekleidete Menschen etwas gepfiffen. Nicht etwa nur so einfache Hier-Pfiffe oder Sitz-Pfiffe oder Du-bist-nah-am-Dummy-Pfiffe -  oh nein - sie haben wunderbare Musik gepfiffen ! Die Musik erzählte vom Wald und von Morgennebel und von Hochwild und von Niederwild und von.......oh weh ! Obwohl ich noch nie vorher so etwas gehört hatte, wusste ich sofort - diese Musik liegt mir im Blut ! Das waren übrigens wirkliche Künstler - sie haben einen riesigen Applaus bekommen. Da sieht man mal, was man mit üben alles erreichen kann . Ich hoffe, meine Mädels mit ihren lächerlichen Doppelpfiffen nehmen sich ein Beispiel daran !

Nach dem Essen sind wir alle noch fotografiert worden - das heißt fast alle - das alte Mädchen hat sich wieder - Simsalabim - unsichtbar gemacht ! Und dann kam der Höhepunkt des Tages ! Die Ziehmutter führte die alte Dame Chryssie die Treppe zum Hof runter ! Chryssie ist schon ganz grau - auch in den Augen -  und ein bisschen wackelig auf den Beinen . Und vergesslich ist sie wahrscheinlich auch schon -  sie hatte nämlich ein grünes Tuch um den Hals, auf dem stand            “ Jagdhund “, damit sie immer daran erinnert wird, was sie mal war. Sie war ganz klar der Star - die Menschen standen regelrecht Spalier. Meine Mädels hatten einen Kloß im Hals - Chryssie ist nämlich die letzte lebende Schwester von ihrer unvergessenen Alice. Das alte Mädchen hat ein bisschen geheult - Gott sei Dank heult sie zwar immer nass , aber ohne Ton - wär sonst echt peinlich gewesen !

Ja - und dann waren plötzlich alle weg. Wir sind aber noch ein bisschen geblieben. Die Mädels haben mit der Ziehmutter und Danilos Frauchen gefachsimpelt - und ich hab mit der kleinen Kelly gespielt. Ich wollte erst gar nicht so richtig - ich hab sie eine Viertelstunde lang angeknurrt , weil sie mich eine Viertelstunde lang genervt hat. Irgendwann hab ich dann aufgegeben und richtig lieb mit ihr gespielt. Wild spielen war nicht drin, weil Chryssie aufgepasst hat. Und vor Chryssie hatte ich großen Respekt - ich war richtig unterwürfig - und das kommt sehr sehr sehr sehr selten bei mir vor. Aber ich weiß ja, dass man sich mit alten Mädels besser nicht anlegen sollte !

Die Heimfahrt war dann , dank dem Zickenkrieg in der ersten Reihe, wieder recht kurzweilig .  Navi-Frau : ” Geschwindigkeitsüberschreitung! Achtung ! “ -  Altes Mädchen : “ Ach halt den Mund ! Weiß ich selbst ! “

So Mama - das war jetzt ein sehr langer Brief - aber es war ja auch ein sehr langer Tag. Die Mädels sagen, dass wir ganz sicher beim nächsten Treffen wieder dabei sein werden . Und dann werde ich mich mal intensiv mit meinen anderen Geschwistern beschäftigen - die haben sicher auch viel zu erzählen.

Ach übrigens - hast du schon....... ? Na du weißt schon ! Und - hast du ?

Bis bald Mama

deine Zoe

Eines noch ! Ich petze ja wirklich nicht gern - aber der Georgie ärgert mich ! Er hat auf eurer Wiese seinen Hauptgewinn eingelöst  : Kein wildes Spiel mit mir . Und jetzt schreibt er, dass er enttäuscht von mir war ! Das macht mich psychisch fertig ! Er ist ein schlechter Gewinner ! Schimpf ihn mal - aber nicht zu doll, sonst schreibt er mir nicht mehr !

_CIMG873302

                           Auf der Wiese durften erstmal alle spielen.

_CIMG886602

                     Dann mussten wir warten.............

_CIMG877202

                                       .............und warten...........

_CIMG878602

                   ..........und warten.........bis wir endlich drankamen.

_CIMG877402

Die Dummy-Gruppe hatte einen eigenen Trainer ! Oh nein - er baggert hier nicht Hakunas Frauchen an - er erklärt nur, wie man einen Dummy richtig greift !

_CIMG883802

Georgie holte mal schnell einen Dummy, bevor er zu den Rettungshunden wechselte

_CIMG878002

                               Jetzt bin ich dran ! Konzentration !

_CIMG878202

Feeeeein ! Mein altes Mädchen stand sowas von schräg zu mir - schräger gehts gar nicht ! Wenn das die Karin gesehen hätte , sie wäre begeistert gewesen !

_CIMG879102

Natürlich konnte nicht alles glatt laufen - wär auch langweilig ! Nach unserem gelungenen Auftritt musste sie sich schon wieder mit mir abkämpfen , weil ich  Leckerchen aus einer fremden Tasche klauen wollte.

_CIMG881802

Meine Schwester Hakuna verschmähte den grünen Dummy - sie wollte lieber einen blauen !

_CIMG884302

Dann war Morpheus an der Reihe. Aber er fühlte sich  halt doch mehr zu den Rettungshunden hingezogen !

_CIMG881502

Apport Morpheus !.......... Morpheus ??? ...........Tüt tüt !  Mooooorpheeeeeus !!!

_CIMG881102

Du musst ihn gesehen haben, Mama ! Auf seinem Weg zu den Rettungshunden ist er genau an dir, Daphne und Kelly vorbeigesaust !

_CIMG884502

       Dann wurde uns die kalte Ente präsentiert. Hakuna zeigte Interesse..............

_____CIMG884402

..............Morpheus hätte wahrscheinlich auch gern Interesse gezeigt, aber ihm wurden die Augen zugehalten. Das fand ich jetzt nicht so fair !

_CIMG884903

Ich zeigte auch Interesse ! Aber während ich noch überlegte, was ich damit anfangen sollte.................

_CIMG885802

...........kam Georgie grad mal wieder von den Rettungshunden - zeigte kurz Interesse - und...............

______CIMG886102

 ............apportierte sie einfach ! SIE war stolz auf ihn ! Applaus Applaus !

_CIMG886902

Bevor wir zurück in die Buschenschank liefen, war ich schnell noch mal ekelhaft zu Morpheus ! Dies ist genau eine Hundertstelsekunde vor dem Schnapp !

_CIMG887602

In der Buschenschank. Im Hintergrund sieht man die Musik-Künstler. Es ist mir ein Rätsel, wie die es geschafft haben, so lange neben dem leckeren Büffet zu pfeifen. Respekt !  Mir wär so das Wasser im Mund zusammengelaufen, dass ich nach einer Minute nur noch in das Instrument gespuckt hätte !

 

_CIMG887902

Meine Geschwister vom H-Wurf und ich beim Fotografieren. Siiiiiiiiiiitz !

_CIMG888102

                   Hakuna, Rania, Finn und ich  -  braaaaaaav !

_CIMG888202

Herby, Morpheus, Shiva, Hakuna und Rania.  Das Frauchen von Shiva hat seeeeehr lange an Shiva herum gebastelt, damit sie auch ordentlich auf den Gruppenfotos aussieht. Leider ist dadurch der arme Morpheus auf der Homepage der Ziehmutter auf jedem Foto verdeckt worden. Wir sind stolz, das einzige Foto präsentieren zu können, auf dem Morpheus den Durchblick hat ! Als Shiva-Frauchen endlich zufrieden war und strahlend aus der Versenkung auftauchte,......

_CIMG888703

                                                   FERTIG !!!

.........war keiner mehr da ! Aber Shiva hat wirklich sehr ordentlich ausgesehen !

_CIMG889603

                         Hier haben wir mal die Fotografen fotografiert !

_CIMG889203

                                                   Finn und ich

_CIMG889403

Mama schau, wie er schaut ! Er schaut, als ob er kein Wässerchen trüben könnte ! Aber ich glaub schon, dass er ein Wässerchen trüben kann - ich kanns ja auch ! Und wir sind uns immerhin ziemlich ähnlich, was man auf den folgenden Fotos gut erkennen kann !

_CIMG890403

                                                     Das ist Finn !

_CIMG887802

                                                 Und das bin ich !

 Also ich finde, dass man gerade auf diesen Fotos die Ähnlichkeit schon gut erkennen kann !

_CIMG890702

             Und da kommt sie die Treppe runter wie eine Diva ! Chryssie !

_CIMG891202

Das junge Mädchen hat sich gleich auf sie gestürzt - das alte Mädchen konnte ja nicht, weil sie knipsen und heulen musste.

_CIMG892402

     Später in der Buschenschank - Chryssie, ich, Kelly und die Ziehmutter.

_CIMG894902

Die kleine, süße Kelly hatte überhaupt keinen Respekt vor mir ! Die hat das Maul ganz schön aufgerissen ! Schließlich hab ich aufgegeben und mit ihr gespielt .

_CIMG893702

     War echt lustig, mit ihr zu spielen - sie ist nämlich auch ganz schön wild.

_CIMG895402

Wenn wir zu wild wurden, haben wir uns einen Rüffel von Chryssie eingefangen !

_CIMG895502

Ich kann nur hoffen, dass keiner meiner Kumpels daheim dieses Foto zu Gesicht bekommt ! Wie ich da mit Baby Kelly unterwürfig vor Chryssie auf dem Boden liege  - peinlich !

_CIMG895102

Irgendwann waren wir dann doch fix und fertig vom Spielen..........

_CIMG894703

.....und haben eine Runde geschlafen. War lustig mit dir, Kelly  - bis nächstes Jahr !