banner402
BuiltWithNOF

6. Brief           12.6.07

 

Liebe Mama,

heute muss ich mal eine Beschwerde vorbringen - es geht um meine Erziehung !

Die Mädels haben von meiner Ziehmutter ein Buch mitbekommen, in dem genau steht, wie man mich erziehen soll. Sie lesen zwar oft darin, aber dann machen sie trotzdem was sie wollen !

Zum Beispiel steht da  - “ Wenn der Hund nicht aufhört, Sie zu tyrannisieren, setzen Sie ihn wortlos in einen Raum, der wenig Spaß macht z.B. Gästetoilette - lassen Sie ihn dort bis zu zwei Minuten.”

Als ich dann wieder mal nicht aufhörte zu tyrannisieren, setzten sie mich in die Gästetoilette. War okay - hatte ich verdient ! Aber sie haben mich nur eine Minute dringelassen ! Eine Minute ! Welcher normale Hund schafft es in einer Minute, eine ganze Rolle Toilettenpapier zu zerfetzen ? Also ich habs nicht ganz geschafft, und war deshalb frustriert ! Und Frustration ist absolut schlecht für einen Hund !!!!!!

Oder ein anderes Beispiel - Gartenarbeit !

Im Buch steht - “ Wenn der Hund etwas tut, was er nicht darf, ignorieren Sie ihn !”

Mein altes Mädchen und ich waren im Garten und haben das Spiel   “ Bäumcheneinpflanzer und Bäumchenauspflanzer “ gespielt . -  Rat mal, wer ich war ! Ich hab schon gemerkt, dass sie das Spiel nicht lustig fand - aber glaubst du, sie hätte mich ignoriert ? Oh nein - stattdessen hat sie zu mir gesagt : “ Liebe kleine Zoe - bitte such dir doch ein anderes Betätigungsfeld !” ........ Oder so etwas ähnliches - der Tonfall war aber nicht gerade sehr freundlich !

Ach - und kürzlich hat sie Unkraut rausgerupft. Ich wollte ihr helfen und habe genau neben ihr auch gerupft . War ihr anscheinend auch wieder nicht recht - statt einer Belohnung gabs nur Seufzer ! Was soll ich damit ? Ich brauch ein Leckerchen als positive Bestärkung ! Sonst bin ich frustriert und Gartenarbeit ist für mich negativ besetzt !

Dabei weiß ich genau, dass meine Mädels sehr gut wissen, was positive Bestärkung ist .Sie bestärken sich nämlich oft gegenseitig positiv ! Das hört sich dann ungefähr so an : “ Aber nein - du bist nicht dick ! Aber nein - deine Frisur sieht nicht doof  aus !”

Aber gut - wenn sie alles verkehrt machen wollen - bitteschön ! Sie werden schon sehn, was sie davon haben, wenn ich als erwachsener Hund völlig verkorkst bin !

Ich glaube, ich habe aus dem Buch mehr gelernt als die Mädels ! Ich erziehe sie nämlich auch - sie merken es nur nicht !

Ein Beispiel : Wenn ich mit den Mädels gassi gehe, treffen sie manchmal auf ihre Artgenossen. Ich lasse sie dann ein wenig kommunizieren, obwohl ich weiß, dass das immer ein bißchen riskant ist, wenn sie an der Leine sind . Aber solange sie freundlich bleiben........Wenn mir das zu lange dauert, muss ich sie aber trennen ! Ich weiß, dass man dazu erstmal ihre Aufmerksamkeit auf sich lenken muß . Also fresse ich Steine ! Oder ich kau wenigstens darauf herum. Ich finde immer welche - notfalls kratze ich den Straßenbelag auf ! Ich bin dann interessanter für sie als ihre Artgenossen und habe gewonnen !!!!

Oder ein anderer Fall : Die Mädels halten sich zu lange im oberen Stockwerk auf ( ich darf da nicht rauf wegen der Treppe und meinen Gelenken ). Ich weiß, dass ich sie nur einmal rufen darf - wenn sie nicht aufs erste mal hören, folgt die Konsequenz !   Also - ich fiepe nur einmal - ( Jetzt befinden sich die Mädels in einem Dilemma - eigentlich dürfen sie jetzt nicht kommen, sonst würden sie mein Fiepen belohnen !) - sie kommen nicht - also bin ich konsequent und zerstöre etwas ! Und siehe da - sie kommen die Treppe runter ! Was natürlich wiederum ein Fehler ist, weil sie jetzt mein Zerstören belohnen ! Ha !

So - jetzt muss ich aufhören - mir schwirrt schon der Kopf - und das frustriert mich !

Liebe Grüße

deine Zoe

 

_P101010502

Bäumchenauspflanzer !

_____P1010128

Der Bäumchenauspflanzer ist mitten in der Arbeit eingeschlafen !

____P1010015

Da konnte sie noch lachen !

_______P1010071

               Mittlerweile                           ist ihr das Lachen vergangen !                Erziehung ist eine ernste                          Angelegenheit !

 

7. Brief           20.6.07

 

Liebe Mama,

ich lebe ja nun schon einige Wochen hier. In dieser Zeit hat sich eine Komödie abgespielt, in der sich alles um das heißgeliebte hellblaue Ledersofa dreht. Es ist eine Komödie in vier Akten - wobei sich jeder Akt über einige Tage hinzog.  Der Titel :

                               Der Hund darf nicht aufs Sofa !

                              

___P1010117

                           Der Hund darf nicht aufs Sofa !

                                             1. Akt

                         Ich weiß - ich machs aber trotzdem !

                    

___P1010118

                             Der Hund darf nicht aufs Sofa !

                                               2.Akt

     Ich weiß - aber wenn ich dich nicht sehe, siehst du mich auch nicht !

___-P1010005

                               Der Hund darf nicht aufs Sofa !

                                               3. Akt

       Ich weiß - aber eigentlich liege ich ja nicht direkt auf dem Sofa !

_P1010093

                                 Der Hund darf nicht aufs Sofa !

                                                 4. Akt

                                 Doch, er darf !   HAPPY END

Willst du wissen, wie der momentane Stand der Dinge ist , Mama ? Nun - der Hund darf natürlich aufs Sofa - der Hund schläft sogar jede Nacht auf dem Sofa - obwohl der Hund ZWEI eigene Betten hat ! Das alte Mädchen schläft längst wieder in ihrem Schlafzimmer - wir hätten jetzt auch beim besten Willen zu zweit keinen Platz mehr. Sie legt mir auch ein Kissen hin, damit ich noch besser liege ! Gestern hat sie mir sogar ein selbst ausgedachtes Schlaflied vorgesungen ! Oder wars ein Klagelied, weil das Sofa nicht mehr so hellblau ist ? Ist mir auch egal - aber wenn sie nochmal singt, schlafe ich lieber doch in meinem Bettchen !

So - es ist spät und ich muss ins Bett - äh - aufs Sofa !

Bis bald

deine Zoe

8.Brief          4.7.07

 

Ach Mama,

in den letzten zwei Wochen sind sooooo tolle Sachen passiert - ich könnte platzen vor Stolz !

Genau am 21.6.07 hat an unserem Zaun ein Hund gebellt ! Die Mädels sind gleich aus dem Haus gestürmt, um mir beizustehn gegen den bösen fremden Hund. Aber der Hund hat auf unserer Seite des Zaunes gebellt - und der Hund war ich ! Mama - ich kann bellen ! Ich bin jetzt ein richtiger Hund ! Bis dahin konnte ich nur knurren und fiepen. Aber an diesem Tag musste ich die Mädels rufen, weil mich so ein komisches Stacheltier (Igel) angegriffen hatte - und auf einmal gings !

Und noch am selben Tag bin ich das erste mal geschwommen - diesmal freiwillig !

Nur einen Tag später habe ich mein erstes Dummy aus dem Fluß apportiert ! Ich bin nur mal ganz kurz ein bißchen untergetaucht, aber ich habe das Dummy nicht losgelassen ! Mein Gott war ich stolz - ich war gerade mal vier Monate alt. Freust du dich, Mama ? Und Mama - bin ich von deinen Kindern das erste, das sowas kann ?   -  Oder nein - halt - bitte nicht darauf antworten - ich wills garnicht wissen - lass mich lieber in dem Glauben - es ist so ein schönes Gefühl !

Meine Güte - bin ich etwa ein Streber ?

Aber es geht noch weiter mit den tollen Sachen : Bis zum 26.7.07 hatte ich zwar meinem Ball apportiert, ihn aber dem alten Mädchen vor die Füße gespuckt und danach nicht mehr angerührt, geschweige denn ein Stückchen getragen . Sie :” Na - wo ist dein Ball ? Hol ihn mal !”  - Ich : “ Ball ? Hä ? Kenn ich nicht !”

Und dann sind wir am Acker entlang spazieren gegangen , und da lag eine alte Stinkesocke - es war wirklich eine widerliche Stinkesocke - sie sah aus , als ob man sie......ach ,ich sags lieber nicht! Und diese Stinkesocke hab ich stolz getragen - und getragen - und getragen - obwohl das alte Mädchen nicht mal gesagt hat : “ Na - wo ist die alte Stinkesocke ? Hol sie mal !”  - Sie hat eher das Gegenteil gesagt - sie hat sogar versucht, mich abzulenken, damit ich sie liegen lasse . Das hat sie auch kurz mal geschafft - aber so nach ungefähr 50 Metern ist sie mir Gott sei Dank wieder eingefallen, und ich bin zurückgerannt, damit sie kein anderer mit nach hause nimmt . ( Was ich bis heute nicht ganz verstehe ist : Warum hat sie sie mir nicht einfach abgenommen ?)

Ach ja - zum Schluß noch etwas seltsames : Mir fallen die Zähne aus dem Maul! Mir ist das etwas peinlich, deshalb schlucke ich sie schnell runter, bevor es jemand bemerkt . Aber einen Zahn haben die Mädels dann doch gefunden - sie haben sich so gefreut über dieses Zähnchen. Hmm - warum freuen die sich da so ? Hoffen die etwa es wachsen keine mehr nach ? Sie hüten das Zähnchen jetzt wie einen Schatz.Warum müssen die immer so sentimental sein ? Ich habe ihnen doch außerdem einen deutlichen Abdruck meiner oberen Zahnreihe auf der Couchtischplatte hinterlassen - als Erinnerung an mein Milchgebiß !

So Mama - genug für heute. Grüße bitte meine Geschwister von mir und erzähle ihnen was ich schon alles kann. Erwähne bitte auch ganz beiläufig, dass ich unheimlich toll und mutig bin ! Aber sag ihnen auch unbedingt, dass ich trotzdem KEIN Streber und KEIN Angeber bin !

Deine Zoe

 

_P101009402

Das bin wirklich ICH - Mama ! Meine Freundin Jacky stand direkt daneben - sie kanns bezeugen !

___P1010093

                                         Und das bin auch ICH !

___P1010112

                                         Und das bin auch ICH !

__P1010088

                                         Und das bin auch ICH !

                                       Fortsetzung auf Briefe-3