banner402
BuiltWithNOF

                                           1.1.2012

 

                       Liebe Mama - liebe Freunde,

   ich wünsche euch allen ein wunderbares, neues Jahr !

 

Na - wie war euer Weihnachtsfest ? Habt ihr viele Kriegstis vom Kriegstikind gekriegt ? Meine Güte - diese Wortschöpfungen stammen von Juno, als sie noch ein Baby war - und jetzt gehen sie mir einfach nicht mehr aus dem Kopf! Ich hoffe, ihr nehmt mir das nicht übel.

 

_CIMG0548

Ich habe wieder mal ein Stofftier bekommen - nicht der Rede wert. Und dann hab ich noch selbstgebackene Hundeplätzchen bekommen - die hat eine nette Nachbarin für mich mitgebacken - die waren lecker! Aber das Schönste für mich ist, wenn die Mädels sagen :” Zoe - da liegt ein Päckchen für dich auf dem Tisch. Los - hols dir!” Dann hol ich es mir und zerfetze das Geschenkpapier - das ist immer das Beste an Weihnachten.

Aber die allergrößten Überraschungen gabs dieses Jahr schon einige Tage vor Weihnachten! Erstens hat unser Fernseher seinen Geist aufgegeben - und zweitens gab es wieder ein Weihnachtswunder !

_CIMG0524

Ich habe endlich endlich endlich diesen wunderbaren, weichen, flauschigen, süßen Weihnachtsmann bekommen. Auf den war ich schon immer scharf, so lang ich denken kann. Aber jedes Weihnachten haben die Mädels ihn gehütet wie ihren Augapfel - er ist nämlich ein Relikt aus den Kindertagen des jungen Mädchens. Aber dieses Jahr haben sie ihn extra für mich auf das niedrige, vorweihnachtlich dekorierte Tischchen gesetzt.

_CIMG0532

Und als die Mädels mal grad nicht im Zimmer waren, ist er mir - schwupps - einfach so ins Maul gesprungen!  Ein Wunder ! War ich glücklich und stolz ! Und die Mädels haben sich schließlich damit abgefunden -   zumindest das alte Mädchen - das junge Mädchen hat sich da etwas schwerer getan. Wir haben für das Foto mein Weihnachtswunder nochmal nachgestellt.

Das alte Mädchen hat im Internet, auf der Seite einer Tierschutzorganisation, einen wunderschönen Text gefunden. Den will ich euch nicht vorenthalten :

 

Ich wollte einen Hund.
Ich bat um Stärke, um ihn perfekt zu erziehen -
doch ich wurde schwach und verwöhnte ihn mit Häppchen.
Ich wollte einen Hund der gehorcht, so dass ich stolz sein könnte -
ich bekam einen widerspenstigen, der mich demütigte.
Ich wollte Gehorsam, um überlegen zu sein -
er wurde ein Clown, der mich zum Lachen brachte.
Ich hoffte auf einen Begleiter gegen meine Einsamkeit -
ich bekam den besten Freund, der mir das Gefühl der Liebe gab.
Ich bekam nichts, was ich wollte -
aber alles, was ich brauchte !
 

Ähm - Ähnlichkeiten mit lebenden Kreaturen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt !

So - das war der Neujahrstext vom alten Mädchen.

                                       Und hier ist meine Neujahrsbotschaft :

_CIMG0600

Das ist eine Kampagne der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN. Da könnt und sollt ihr auch mitmachen. Geht einfach auf die Homepage von VIER PFOTEN - hier steht dann alles, was ihr wissen müsst. Das Schild hat das alte Mädchen gebastelt - wir können es euch gern ausleihen.

                     Ihr fragt euch bestimmt, warum mir dieses Thema so am Herzen liegt.

_CIMG8530

                 Na - weil ich selbst ein Ren(n)tier und ein Wildtier bin !

Über Silvester kann ich nichts Aufregendes berichten - “the same procedure as every year” halt. Zuerst hat sich das alte Mädchen zum vierzigsten Mal über “Dinner for one” schlappgelacht - und dann gabs bei uns das obligatorische Dinner for two. Um Mitternacht dann das übliche Geknalle, das ich mir natürlich wieder aus der Nähe ansehen musste - naja.

So Freunde - das wars für heute.

Mama - ich hab dich nicht vergessen - ich schreib dir ganz bald einen Brief ! Versprochen - großes Flat-Ehrenwort!

 

Eure Zoe

45. Brief                                          17.2.2012

 

Hallo Mama,

heute ist wieder mal ein 17.2. - der fünfte 17.2. meines Lebens ! Heute vor fünf Jahren hast du mich auf die Welt geworfen - dafür bin ich dir immer noch dankbar - ich lebe nämlich ausgesprochen gern. Ich hab aber nie so recht verstanden, warum man mir an meinem Geburtstag gratuliert. Ich hab doch gar nichts Besonderes gemacht. Man sollte eigentlich die Mamas feiern.

Also Mama - ich gratuliere dir von ganzem Herzen zu mir, deiner wunderbaren Tochter !

Ich habe sogar eine Geburtstagsüberraschung für dich! Mama - ich glaube, mir ist quasi über Nacht ein  “will to please”  gewachsen! Und es hat gar nicht wehgetan. Ich hätts fast nicht mal bemerkt, aber das alte Mädchen hat in letzter Zeit ungewöhnliche Verhaltensweisen an mir festgestellt.

Ihr ist nämlich plötzlich aufgefallen, dass unsere Trainerin Regina immer öfter so wundervolle Sachen über mich sagte, wie :” Zoe arbeitet heute sehr konzentriert! Sie will dir gefallen! Gut macht sie das! Sehr schön!”   Hm !

Das nächste Indiz war, dass ich mich zu meiner eigenen Überraschung plötzlich sehr gut abrufen ließ! Als kürzlich ein Hase kurz vor mir aus seiner Deckung aufsprang und flüchtete, bin ich ihm nur über ein einziges Feld nachgerannt! Und obwohl ich ihn schon fast hatte, bin ich auf Pfiff umgekehrt! Das alte Mädchen hat zwar die Vermutung geäußert, dass ich wohl erschrocken bin, weil es aus der Nähe betrachtet, ein wirklich riesiger Hase war - aber sie war doch sichtlich ergriffen über meine Rückkehr.

Wenn wir mit unserer Mädels-Clique im Wald unterwegs sind - und wenn ich dann doch mal mit meinen Freundinnen abhauen sollte, um einer Spur zu folgen, dann kommen wir neuerdings immer in folgender Reihenfolge zurück : Paula braun - dann ICH - dann Paula schwarz - und dann irgendwann mal Emma! Wenn Paula braun nicht dabei ist, dann bin ich sogar die erste, die ziemlich schnell umkehrt! Und jedesmal kriegt sich das alte Mädchen gar nicht mehr ein, vor lauter Begeisterung!

Einen wahren Begeisterungs-Flash bekam sie dann bei folgender Begebenheit: Wir kamen zu einer Wiese, auf der mit einem Polizeihund - einem Mantrailer - gearbeitet wurde. Mein erster Impuls war natürlich wieder “Ich will da mal hin - dringend!” - also rannte ich los. Das alte Mädchen schickte mir einen panischen Sitzpfiff hinterher - und ich setzte mich hin!!!! Kurz vor dem Polizeihund!!!! Dann ein panischer Doppelpfiff - und ich rannte zurück!!!! Und dann gingen wir an denen vorbei - mein altes Mädchen und ich! Ich ging eng bei Fuß! Ohne Leine - um ein bisschen anzugeben! Und das alte Mädchen ging stolz - wie die Königin der Hundeerziehung! Das war UNSER Tag! Ach Mama - weißt du was? Diesen Tag widme ich dir!

Und das mit meiner maßlosen Selbstüberschätzung bekomme ich sicher auch noch in den Griff. Kürzlich trafen wir im Wald auf eine fremde Labradorhündin. Sie konnte mich auf Anhieb nicht leiden - und ich konnte sie auf Anhieb nicht leiden - also haben wir gerauft. Ich hab angefangen - aber nur, weil sie geknurrt hat! Mich dürfen nur kleinere oder alte Hunde anknurren - von größeren erwarte ich Respekt. Als unsere Menschen uns getrennt hatten und uns auf Verletzungen untersuchten, stellte sich wieder mal heraus, dass die andere Hündin nicht mal einen Kratzer hatte - aber ich ein durchgebissenes Ohr! Immer ich! Meine Beißhemmung funktioniert anscheinend exzellent - ich habe noch nie einen Hund richtig verletzt. Da kommt man schon ins Grübeln. Wenn immer nur ich verletzt werde, dann machts mir bald keinen Spaß mehr mit dieser Scheißdominanz - vielleicht gewöhne ich sie mir ab. Dem alten Mädchen und ihren Nerven würde das sehr entgegenkommen.

Ich möchte nur mal wissen, warum ich plötzlich vernünftiger werde. Kann das am Alter liegen? Oder liegts daran, dass das alte Mädchen mit Waltraud in der Rütter-Show war? Kennst du den Rütter, Mama? Der Rütter ist dieser Tierquäler, der ganz normale wilde Hunde in Duckmäuser verwandelt. Erst schleimt er sich bei den ahnungslosen Hunden ein - dann beobachtet er sie heimlich - dann fällt er ihnen in den Rücken, indem er sie an ihre Besitzer verpetzt - und dann hetzt er auch noch die Besitzer gegen ihre eigenen Hunde auf und gibt ihnen Tipps, wie sie ihre Hunde zu Hause weiterquälen können! Wenn die armen Hunde dann zu willenlosen Befehlsempfängern mutiert sind, freuen sich die Besitzer immer furchtbar - freu - lach - grins - juchhu - und klopfen dem Tierquäler auf die Schulter! Und der bekommt auch noch Geld dafür! Pfui Teufel! Dreimal pfui Teufel!

Aber die Show kann eigentlich nichts bewirkt haben, denn der Rütter hat zwar wieder fiese Tipps zum Besten gegeben - aber am Ende hat er gesagt:” Wenn Sie jetzt nach Hause fahren, werden Sie wild entschlossen sein, alles anders zu machen! Ab jetzt weht ein anderer Wind, du verzogener Hund! Aber das wird nur eine Woche anhalten - dann wird wieder alles beim Alten sein!” Ja - genauso war es dann auch - da hat er ausnahmsweise mal recht gehabt. Die Show sei ihm auch verziehen, denn das Publikum hat nicht über uns Hunde, sondern über sich selbst gelacht. Und da alle bei genau denselben Stellen gegrölt haben - heißt das, dass sie alle den gleichen Mist machen. Das alte Mädchen hat sich gleich viel besser gefühlt.

Irgendwas ist aber anscheinend doch bei ihr hängengeblieben, denn sie meidet seitdem die gute alte Hundewiese. Auf der Hundewiese bin ich es gewöhnt Chefin zu sein - und als Chefin fühle ich mich ständig für meine ganze Hundeclique verantwortlich. Nähert sich ein fremder Hund , dann bin ich die erste, die ihm entgegenläuft und ihn abcheckt - ist er okay, oder ist er nicht okay. Damit ich ein bisschen von meinem Thron runterkomme, gehen wir jetzt immer wieder mal woanders gassi. Wenns hilft, solls mir recht sein - spannender ist es allemal.

Meine Mädels haben sich ja schon seit Jahren immer wieder gute Ratschläge und Tipps zu meiner Erziehung anhören müssen :” Ihr solltet nicht über sie wegsteigen, wenn sie im Weg liegt - kickt sie weg! Vielleicht solltet ihr sie nicht mehr aufs Sofa lassen! Was - sie geht als erste zur Tür raus? Um Gottes Willen - ihr dürft nicht auf ihre Spielaufforderung reagieren! Ihr solltet ......! Ihr dürft nicht ......! Ihr könnt vielleicht .....!“ Aber Gott sei Dank haben sie das meiste einfach an sich vorbeirauschen lassen - sie haben höchstens mal entnervt erwidert :” WIR WISSEN DAS SELBST ! WIR MACHEN EIN EXPERIMENT ! DAS WIRD SCHON NOCH !”

Meine Güte - meine Mädels werden sich doch mal 4 Jahre, 10 Monate, 7 Tage und 11 Stunden lang irren können - oder?

Das mit der Hundewiese setzen sie jetzt aber doch endlich um. Und es wirkt schon - unsere Bindung ist noch viel besser geworden. Erst kürzlich, bei einem Spaziergang mit dem alten Mädchen, hat jemand zu mir gesagt :” Na - die hast du aber gut im Griff !” Da war ich ganz stolz.

Das alte Mädchen ist auch schon etwas entspannter geworden. Vor ein paar Wochen hatte sie sich besonders chic gemacht, denn sie hatte einen Termin beim Notar. Sie war ein bisschen zu spät dran - aber es half nichts - sie musste trotzdem vorher noch mit mir raus. Aber nur eine kurze Runde um den Acker - die Zeit drängte! Und da hab ich mich dann hinter einem Misthaufen in Scheiße gewälzt! Das alte Mädchen starrte mich an - völlig cool - ohne Worte! Und da kam ihr plötzlich ein aktueller Song in den Sinn, der ihr eigentlich überhaupt gar nicht gefällt - aber in dieser Situation erschien er ihr passend :

Mir fehln die Worte - ich
hab die Worte nich,
dir zu sagen, was ich fühl.
Ich bin ohne Worte - ich
finde die Worte nich.
Ich hab keine Worte für dich!!!

Auf dem Heimweg ist ihr dann die Wimperntusche verlaufen, weil sie daran dachte, dass jetzt Winter ist, und dass die Wasserleitung zum Garten abgesperrt ist.

So Mama - ich verspreche dir, dass ich mich weiter anstrengen werde, ein perfekter Flat zu werden. Ich werde dich auf dem Laufenden halten - du sollst doch stolz auf mich sein können. Die Ziehmutter hat uns geschrieben, dass du nicht mehr bei ihr wohnst. Sie hat eine extrem nette, neue Familie für dich gefunden, die dich jetzt verwöhnt wie eine Prinzessin. Das hast du dir aber auch wirklich verdient. Ich hoffe nur, dass deine neue Familie so nett ist, dir meine Briefe vorzulesen. Sonst wären meine Briefe ja für die Katz - und ich kann Katzen nicht leiden!

Bis bald Mama

deine Zoe

 

 

                   Ich bin schon sehr nah dran - am perfekten Flat ! Ein perfekter Flat ...........

 

_CIMG811402

                                       ist wunderschön, aber dreckig

_CIMG3714

                                   liebt Menschen

_CIMG7006

                                                     liebt Hunde

_CIMG459904

                             ist nicht eifersüchtig

_CIMG8492

                           ist draußen temperamentvoll .............

_CIMG8693

             ...........aber zu Hause entspannt

_CIMG6635

                       ............ und unauffällig

_CIMG2081

                                         ist super leinenführig

_CIMG4684

                         verweigert nie die Arbeit

_____CIMG6760

                           ist im Ernstfall durchaus verteidigungsbereit

_CIMG0280

         hat eine Engelsgeduld mit reizenden, winzigen, zuckersüßen Welpen

_CIMG5354

                             beansprucht nicht viel Platz und Komfort

_CIMG5594

                               ist billig im Unterhalt, da Allesfresser

_CIMG6291

                                   ist verschmust

_CIMG6580

                       ist sehr anhänglich ...........

_CIMG7098

             ............ aber niemals aufdringlich

_CIMG9804

                                       ist neugierig

_CIMG8186

                     ist flexibel

_CIMG8287

                           ist verspielt

_CIMG8417

               hat einen guten Beutetrieb

_CIMG8351

                 liebt das Wasser

_CIMG6758

                     ordnet sich leicht unter

_CIMG8494

                             hat gute Manieren

 

         “Gestatten - Honey Bee von Salmannsdorf !”

           “Angenehm - Tony von Amy und Joey!”

_12012823

                       ist blitzgescheit

_CIMG6908

             bettelt nicht bei Nachbarn ..........

_CIMG6911

   .......... und ist absolut unbestechlich

____CIMG8646

                   ist sehr fürsorglich mit guten Freunden

     “ Hast du Kopfschmerzen, Tessi ?”

_CIMG8645

   “Hier -  kriegst ne Schlammpackung!”