banner402
BuiltWithNOF

9. Brief                 17.7.06

An Bruder Finn und Halb-Bruder Georgie

 

Hallo Jungs,

ich hab mich tierisch über eure Einträge in mein Gästebuch gefreut ! Es ist mir jetzt nur ein bißchen peinlich, dass ich euch nicht gleich geantwortet habe. Es gibt hier so viel zu tun für mich, dass ich manchmal nicht dazu komme, Briefe zu schreiben. Gerade eben komme ich zum Beispiel aus dem Garten und bin total fertig, weil ich eine halbe Stunde lang den elektrischen Rasenmäher anfeuern musste - Gott sei Dank kann ich ja jetzt endlich bellen !

Jungs - was mich ein bißchen entsetzt hat, ist, dass ihr es beide noch nicht geschafft habt, ein Sofa zu erobern ! Ich fürchte leider, dass ich euch jetzt auch nicht mehr helfen kann. Wisst ihr denn nicht wie man Menschen erzieht ? Man muss mit der Erziehung sofort beginnen - die ersten Wochen sind die wichtigsten ! Was sie in dieser Zeit nicht lernen, begreifen sie vielleicht nie mehr ! Wenn es auch für euch vielleicht zu spät ist, will ich euch doch erklären, welche Methoden es gibt, unseren Kopf durchzusetzen .

Also - seht euch bitte mal folgendes Foto auf meiner Homepage an :  Komödie  “ Der Hund darf nicht aufs Sofa”  -     1. Akt ! Was seht ihr da ? Könnt ihr diesen Blick deuten ? Dieser Blick sagt :” Ich bin so ein kleiner, armer Hund - gerade erst meiner Mama entrissen - allein unter Fremden - ich würde mich so gern hier eingewöhnen - aber das kann ich leider nur, wenn ich auf dem hellblauen Sofa schlafen darf !” So einem Blick können Mädels nicht widerstehn ! Oh - da kommt mir ein Verdacht - kann es sein, dass bei euch Männer wohnen ? - Das würde es natürlich sehr erschweren - Männer sind da nicht so sentimental !

Wenn ihr es nie schaffen solltet,  je in eurem Leben auf ein Sofa zu kommen, hab ich hier Trost für euch : Kaum hat man es geschafft, ist es einem auch schon wieder langweilig ! Das Sofa reizt mich nicht mehr so sehr -  außerdem - wer will schon auf ein so schmutziges Sofa ! Mich reizt jetzt vielmehr der hellbeige Drehsessel ! Blöd ist nur, dass hier der Absprung so gefährlich ist - man weiß nie so recht wo man landet !

Die andere Methode klappt vielleicht nicht bei jedem - dazu ist eine Vorgeschichte wichtig :

Das alte Mädchen hat zwei erwachsene Menschenkinder - einen A-Wurf und einen B-Wurf . Beide Würfe haben ihrer Meinung nach Formwert “ V “ und waren in ihrer Jungmenschenzeit  sehr leichtführig ( Allerdings haben beide später bei Workingtests oft schlecht abgeschnitten , wegen Leistungsverweigerung in den Fächern Latein und Französisch ! ). Besonders diese Leichtführigkeit war es, die das alte Mädchen ein bißchen überheblich auf andere Menschenkinder blicken ließ, die sich schreiend auf den Boden schmissen, wenn sie etwas nicht bekamen. Sie hatte dann immer so Gedanken wie “ Gott sei Dank würden meine Kinder sowas nie machen - das ist ja peinlich !”

Tja - und jetzt hat sie mich !!! Ich wollte von Anfang an nicht so gern in meine Transportbox im Auto - aber als ich dann auch noch zu groß für diese Box wurde , und sie mich trotzdem noch hineinquetschte, sah ich mich leider gezwungen, sie zu blamieren ! Ich schmiss mich also aus Protest jedesmal vor dem Auto auf den Boden - da half kein Bitten und kein Drohen - ich blieb liegen ! In dieser Lage konnte sie mich auch nicht richtig greifen - und selbst wenn sie mich dann vom Boden hochbekam, hatte sie mich noch lange nicht im Auto - ich machte mich nämlich schlaff und schwer ! Ihr hättet ihr verkrampftes Lächeln sehen sollen, wenn Nachbarn vorbeikamen und schadenfroh fragten :” Na - sie will wohl nicht ?”

Ich muss zugeben Jungs, ich musste das schon wochenlang machen - aber meine Konsequenz zahlte sich aus - die Box ist  verschwunden, und ich hab jetzt ganz viel Platz im Auto !

Achtung Georgie - diese albernen Methoden sind nichts für dich ! Erstens bist du schon so ein toller erwachsener Hund - man würde an deinem Verstand zweifeln ! Und zweitens fürchte ich, dass deine Menschen dich auf jeden Fall an Albernheit übertreffen - ich denke da an das Foto mit der Weihnachtsmütze !!!

Finn - du hast vielleicht noch eine Chance ! Du bist noch jung genug - außerdem bist du mir ziemlich ähnlich - deine Streiche könnten auch meinem Gehirn entsprungen sein ! . Aber mal im Vertrauen Finn - mit Blähungen kann man keine Menschen erziehen ! Das ist der falsche Weg ! Hab ich auch schon ausprobiert - das klappt nicht - das macht höchstens einsam !

Jungs - ich bin mir sicher, wir werden immer einen Weg finden, unseren Kopf durchzusetzen !Vergesst dabei bitte nie : Kein Mitleid mit unseren Menschen !     

                                               Sie wollten einen Flat !

                                             Und den haben sie jetzt !

                                                         PUNKT !!!!!

Küsschen

eure Zoe

P.S.   Schade, dass ich so weit weg von euch lebe - manchmal habe ich schon ein bißchen Sehnsucht nach meiner alten Heimat. Das alte Mädchen sorgt aber auch dafür, dass ich nicht vergesse, wo ich herkomme.Sie singt in letzter Zeit öfter das Lied “ Langsam wachs mer zam “ . Das ist doch von Ambros ? Und der ist doch Österreicher ? Aber egal - ich glaub, es geht ihr mehr um den Text !

 Außerdem gibt sie mit mir und meiner Herkunft an ! Kaum interessiert sich jemand für mich - kommt gleich von ihr : “ Sie stammt aus Wien ! “  Angeberin - pfui ! Ich hasse Angeber ! Ach übrigens - habt ihr  mitbekommen, dass ich schon mit vier Monaten Dummies aus dem Fluß geholt habe ? Ich bin schon toll - oder ?

 

_____________________P101003602

Der A-Wurf reichte mir schon am Tag meiner Ankunft unterwürfig meine Ratte !     Seht ihr Jungs - wie schnell ich es geschafft habe, dass die sich hier zum Deppen für mich machten ?

 

________P1010172

Huiiii - das war meine erste Fahrt mit diesem interessanten Drehsessel ! Ganz geheuer war er mir damals noch nicht !

________P1010007

Mal ehrlich Jungs - das sieht doch lächerlich aus ! Würdet ihr     euch nicht auch weigern, in diese kleine Box zu hüpfen ?

___________-P1010002

So hab ich dagegen protestiert - mit einem Liegestreik vor dem Auto - wochenlang !

_________P1010003

Diese alberne Käferchen-Leine war mir auch peinlich - Gott sei Dank bin da                                               mittlerweile rausgewachsen !

 

10. Brief              1.8.07

 

Hallo Mama,

vor einiger Zeit war ich wieder mal beim Welpentreff und sah meinen Freund Douglas wieder - er hatte zweimal gefehlt .Ich dachte mich trifft der Schlag - ist der riesig geworden ! Der sieht ja jetzt wirklich aus wie ein Rottweiler ! Ich hatte auf einmal keine rechte Lust mehr mit ihm zu spielen - oh nein - Angst hatte ich nicht - ich und Angst - hahaha ! Was mich allerdings gewundert hat : er ist zwar viel größer geworden, aber er ist trotzdem nicht größer als ich ! Komisch! Ich glaub fast, wir sind beide gar keine Welpen mehr !

Dass ich anscheinend auch so gewachsen bin, grenzt allerdings an ein Wunder ! Ich bekomme nämlich nie genug zum Fressen hier !

Schon sehr bald nach meiner Ankunft wurde mir das klar, deshalb musste ich schon als kleines Baby ständig mit dem Futter-Meßbecher hinter den Mädels herlaufen, um ihnen klarzumachen, dass ich noch hungrig bin und dringend einen Nachschlag brauche. Das ist doch ein Skandal !

Dann hab ichs mit Kunststückchen probiert . Immer wenn eine von den Mädels in die Nähe meiner Futterschüssel gekommen ist, bin ich wie eine Irre auf und nieder gehüpft und hab mich dabei noch in der Luft gedreht . Hat auch nichts genutzt - sie haben mir nur etwas gegeben wenn SIE es wollten !

Im Juni gabs dann einen kleinen Lichtblick - da gabs im Garten fliegende Chips ! Die Mädels nannten diese Chips “Junikäfer” - das sind so dicke braune Brummer, so ähnlich wie Maikäfer.Mir egal - diese Chips waren extrem lecker und knusprig. Sie flogen nur in der Abenddämmerung, deshalb saß ich den ganzen Juni über bis in die Nacht hinein im Garten und lauerte ihnen auf. Ich hab sicher so ungefähr 10 - 15 Stück an einem Abend erwischt .Es war wie im Schlaraffenland, Mama ! Ich musste natürlich wieder diesen Trick “ Der Hund muss dringend zum Pinkeln in den Garten” anwenden .Einmal - nur einmal (!)hat das alte Mädchen zu mir gesagt :”Nein - du warst erst vor zehn Minuten draußen - du kannst nicht schon wieder müssen.” - und ließ die Terrassentür zu ! Da hab ich sie angeschaut und dabei einen ganz kleinen See ins Wohnzimmer gepinkelt - da war sie sprachlos ! Manchmal wollte sie auch einen dieser Chips aus meinem Maul retten ( wie kann man nur Mitleid mit Chips haben!) - aber glaub mir Mama - da hatte ich kein “weiches Maul” - ich hielt meine Beute eisern fest.Sicherheitshalber wurde sogar der Tierarzt gefragt, ob ich die Chips überhaupt vertragen könne.Der hat nur gelacht :” Speit Zoe sie wieder aus ? Nein ? Dann verträgt sie sie auch !”

Ebenfalls im Juni wuchsen leckere Beeren an der Felsenbirne in unserem Garten. Die haben auch gut geschmeckt - soweit ich hinkam, hab ich sie mir gepflückt. Das war den Mädels nur recht - erstens weil diese Beeren bei mir einen festen Stuhlgang machten - und zweitens weil Obst gesund ist.

Aber der Juni ist lang vorbei - und was mach ich jetzt? Ich bekomme zwar immer noch Obst - Himbeeren und Heidelbeeren usw - weils ja so gesund ist , und ich dabei auch noch schlank bleibe, worüber sich wiederum der Tierarzt freut ........was mir wiederum völlig egal ist  - aber Obst reicht mir nicht! Es ist so ungerecht - die Mädels fressen ihre Leckerlis und beklagen sich ständig dass sie zu dick sind - aber mich wollen sie schlank halten !

Es ist mir zwar peinlich - aber es bleibt mir nichts anderes übrig als zu betteln ! Wenn die Mädels essen, sitze ich also auch dabei und starre sie an. Manchmal lasse ich auch mal einen Beller los, damit sie nicht vergessen, dass sie ständig angestarrt werden. Noch bleiben sie hart !Das Witzige an der Geschichte ist aber, dass sie sich am Anfang geschworen haben : DER HUND BEKOMMT NICHTS VON TISCH ! Damit der Hund gar nicht erst auf den Gedanken kommt zu betteln - verstehst du, Mama ? Aber der Hund bettelt jetzt auf einmal doch ! Und jetzt verdächtigen sich die Mädels gegenseitig, mir mal heimlich etwas gegeben zu haben ! Ich verrate nicht wers war !!!!!

Und weil es so demütigend ist, dieses Betteln von unten nach oben - bettele ich zwischendurch auch mal von oben nach unten ! Ich springe dann einem der Mädels mit den Vorderpfoten auf die Schulter, rutsche am Arm entlang runter und lande so mit den Pfoten genau im Teller !

Die Mädels behaupten, ich hätte vielleicht nicht ständig Hunger, wenn ich mein Futter mal kauen -  und nicht nur einsaugen würde ! So ein Quatsch - ich bin einfach nur ein Retriever, und der hat nun mal einen ausgeprägten “ will to eat “ !

Aber mach dir jetzt nicht zu große Sorgen um mich, Mama. Trotz der Nahrungsmittelknappheit bin ich schon ganz schön groß geworden . So groß, dass ich dem alten Mädchen ein Taschentuch mittlerweile auch noch entreißen kann wenn sie es schon an der Nase hat !

Ach und Mama - vielen Dank für deinen lieben Eintrag in mein Gästebuch - ich freu mich wirklich immer sehr, wenn ich was von dir lese - vor allem wenn ich lese, dass du stolz auf mich bist ! Und grüße die Familie von mir - besonders liebe Grüße bitte an Onkel Kosmos . Er kann mich sicher am besten verstehen, weil er sehr wahrscheinlich aus seiner schlimmen allerersten Welpenzeit weiß, was es bedeutet Hunger zu haben !

Ich muss jetzt aber aufhören - ich fühl mich irgendwie schwach vor lauter Hunger.

Liebe Grüße

Deine Zoe

 

_____________________________P1010158

So musste ich mir hier mein Futter erbetteln - ich war erst 10 Wochen alt ! Ein Skandal !

________P1010097

Hier fixiere ich einen der fliegenden Chips - nichts kann mich jetzt ablenken !

_____P1010020

Hier pflücke ich mir meinen Nachtisch - leckere Felsenbirnen-Beeren !

_P1010222

Auf diesem Foto bin ich 21 Wochen alt. Unter dem 2. Brief vom 11.5.07 ist ein Foto von mir - auch auf diesem Planschbecken - da war ich 10 Wochen alt. Wenn man bedenkt, dass zwischen den beiden Fotos nur 11 Wochen liegen, bin ich doch ungeheuer gewachsen - oder ?

11. Brief              5.9.2007

 

Meine liebe Mutter,

na - merkst du was ? Ich bin plötzlich brav ! Die Mädels sind der Meinung, dass ich  mindestens 2 Prozent bis 80 Prozent ( das schwankt - je nach meiner Tagesform ) braver geworden bin ! Ich wollte dir diese Neuigkeit eigentlich schon viel früher schreiben, aber es ist einfach immer wieder etwas dazwischengekommen. Vor zwei Wochen hatte ich schon mal mit einem Brief begonnen - aber blöderweise musste genau da mein Hundebett gewaschen werden ! Und während nun das alte Mädchen im Haus liebevoll den Überzug gewaschen hat, habe ich draußen auf der Terrasse - genau so liebevoll -  das Innenleben aus Schaumstoff in lauter kleine Flöckchen zerrupft ! Da hab ich das mit dem Brief dann lieber gelassen.

Aber jetzt ist es soweit - ich kann diesen Brief mit gutem Gewissen schreiben. Ich hab mir nämlich in letzter Zeit viele Gedanken über mein Benehmen gemacht , und ich muss sagen - ich war wirklich schlimm. Wenn ich so zurückdenke - die Mädels konnten einem schon leid tun :

Ich  weiß noch genau, wie sie anfangs wochenlang nur rückwärts gelaufen sind, weil sie mich nicht aus den Augen lassen wollten - sie wollten nicht ständig in den Hintern gebissen werden !    Ach ja - und als ich einmal ganz ruhig in meinem Bettchen lag, standen sie ganz ergriffen davor und sagten zueinander :” Mein Gott - sie ist brav geworden ! Das ist ja wunderbar ! Endlich !” Diese Hoffnung in ihren Augen - dieser plötzlich aufkommende, zaghafte Optimismus !!! Leider, leider musste ich sie enttäuschen - mir war nur einen Tag lang übel wegen einer Impfung .

Und dann noch diese Geschichte mit den Kindern ! Kinderlieb war ich eigentlich schon immer - aber anfangs eher in dem Sinne : ich liebte es, Kinder zu zwicken ! Wohlgemerkt - nicht zu beißen - nur zu zwicken ! Ich dachte mir, das sind doch auch nur Welpen - und Welpen zwicken - und bevor sie mich zwicken, zwicke ich sie zuerst ! Besonders Mädchen hatten es mir angetan : diese fliegenden Haare, diese wippenden Zöpfchen, diese niedlichen Zopfspangen - ich musste einfach probieren wie sich das anfühlt . Vielleicht war ich auch nur neidisch ? Ich bin ja eigentlich auch ein Mädchen ! Nach etlichen Geruchsanalysen musste ich aber einsehen : Ich bin anders ! Ich werde nie solche hübschen Zöpfchen tragen können -  und wie ein Yorkshire Terrier will ich bestimmt nicht rumlaufen. Seitdem ist mein Verhältnis zu Kindern viel besser geworden - ich achte sie jetzt als kleine Menschen und bin nicht mehr so wild mit ihnen.Jetzt bekomme ich sogar ganz oft Besuch von Nachbarskindern, die mit mir im Garten spielen wollen. Mittlerweile kommen auch die Sensiblen, und nicht mehr nur die Unerschrockenen !

Ja, es hat sich allerhand verändert hier, Mama ! Besonders gut lässt sich das nachvollziehen an der Antwort meiner Mädels , wenn sie von Passanten auf mich angesprochen wurden :” Oh - ist die aber süß ! Und lieb ist sie sicher auch, oder ?” Ganz am Anfang kam von den Mädels ganz begeistert :” Ja - sie ist süß ! Und lieb ist sie auch !”    -     Einige blaue Flecken und ein paar zerrissene Jeans später kam dann nur noch zögernd :” Naja - süß schon, aber nicht immer lieb !”    -    Ein heruntergerissenes Auto-Sonnenrollo , ein paar zerstörte Scheck-Karten, eine Sonnenbrille ohne Gläser und ein weichgekautes Handy später kam dann als Antwort :” NICHT süß und NICHT lieb ! NICHTS !!!! “   -   Und jetzt ? Jetzt antworten sie wieder mit einem Strahlen :” Ja sie ist süß ! Und lieb ist sie auch ! Nur ein bißchen wild !”

Warum ich brav geworden bin, weiß ich selbst nicht so genau. Vielleicht weil die Mädels immer interessierter die “ Hunde-Nanny “ im Fernsehen angeschaut haben ? Oder vielleicht , weil das alte Mädchen, wenn sie im ersten Stock am Computer arbeitete, alle zwei Minuten zu mir ins Erdgeschoß runter rief :” Nein ! Lass es ! Wage es nicht !”  Das war mir unheimlich - sie konnte doch gar nicht sehen, mit was ich gerade beschäftigt war ! Trotzdem lag sie jedesmal richtig ! Seitdem fühl ich mich irgendwie beobachtet .

Das Bravsein klappt selbstverständlich NUR, wenn ich ganz lange Tobestunden mit meinen Freunden hatte und so richtig ausgelastet bin ! Wenn mir mal langweilig ist, lass ich mir schon noch so tolle Spiele einfallen wie : Rückwärts (!) durchs Wohnzimmer hüpfen - dabei einen Schleuderball am Band (!) im Maul halten und mit wildem Kopfschütteln versuchen, den Schleuderball totzuschütteln - oder wenigstens möglichst viele Dekorationsartikel abzuräumen!

 Mit den Blumen im Garten kann ich mich übrigens immer noch nicht anfreunden. Ich darf sie nicht fressen - das habe ich kapiert. Aber ich habe einen anderen Weg gefunden, sie umzubringen ! Das zeig ich dir auf den folgenden Fotos .

So liebe Mutter - ich verabschiede mich für heute und wünsche dir noch einen schönen Tag.

Deine brave Tochter Zoe

 

____P1010308

Wie ich die Blumen umbringe? Ganz einfach - ich saufe ihnen das Wasser weg,                                                  damit sie verdursten.

____P1010125

Keinen einzigen Tropfen gönne ich ihnen ! Da ist mir kein Sprung zu hoch ..........

_P1010256

.............und kein Wasserstrahl zu hart !

_P1010257

                       Selbst wenns mal ins Auge geht - mir egal !

_P1010336

Diese wunderschönen, langen Haare wären noch vor ein paar Monaten in Gefahr                    gewesen. Aber jetzt bin ich ja Gott sei Dank brav !

_P1010331

Ich leih den Kindern sogar meine heißgeliebte Ratte zum                              Spielen aus ! So brav bin ich !

                             Fortsetzung auf Briefe-4